Unternehmensinformationen

Pressemitteilung

Engere Zusammenarbeit mit Drittanbietern:

Swyx stellt neues Programm für Technologiepartner vor

24.10.2017 • Pressemitteilung • Dortmund

Um künftig noch enger mit Drittanbietern zusammenzuarbeiten und das Lösungsangebot für Nutzer kontinuierlich auszubauen, hat Swyx ein neues Programm für Technologiepartner aufgesetzt. Auf der Swyx Partner und Technologie Konferenz am 27. September 2017 stellte der UC-Spezialist das Technology Alliance Program (TAP) erstmals vor.

Das Technology Alliance Program unterstützt Dritthersteller von Hardware und Software bei der Entwicklung und Vermarktung von ergänzenden Produkten rund um die Swyx Kommunikationslösung. Im Rahmen des neuen Programms können Technologiepartner auf Basis von offenen Schnittstellen, Standards und Protokollen innovative, mit Swyx kompatible Lösungen anbieten und so neue Kundengruppen erschließen.

Das TAP löst das bisherige, rein technische Zertifizierungsprogramm von Swyx ab und bindet Technologiepartner viel stärker ein als zuvor. Durch eine engere Zusammenarbeit, klar definierte Zertifizierungsprozesse und gemeinsame Marketingaktivitäten profitieren beide Seiten dabei in noch stärkerem Maße von der Kooperation. Technologiepartner erhalten im Rahmen des Programms unter anderem kompetente Unterstützung durch das TAP Team und Testlizenzen für Swyx Produkte. Nach erfolgreicher Zertifizierung können sie die Marketingkanäle von Swyx nutzen und ihre Produkte auf der Website des UC-Anbieters präsentieren.

Ein wesentlicher Bestandteil des Programms sind zudem umfangreiche Tests, um die uneingeschränkte Kompatibilität und Funktionalität von Partnerprodukt und Swyx Lösung zu gewährleisten. Dabei kann die Interoperabilität in einem gemeinsam abgestimmten Testverfahren entweder durch Swyx oder durch den TAP Partner selbst geprüft werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Tests erhält das Produkt des Partners ein Zertifikat, das seine Kompatibilität mit Swyx bestätigt – so können sich Anwender darauf verlassen, dass sie die beiden Produkte ohne Funktionseinschränkungen miteinander kombinieren können.

„Das TAP ist die konsequente Weiterentwicklung unseres bisherigen Technologiepartnerprogramms und ermöglicht uns, sowohl unser eigenes Angebot stetig auszubauen als auch Drittanbieterlösungen auf den Markt zu bringen, die unser Portfolio optimal ergänzen. Damit haben wir die Weichen gestellt, um in Zukunft verstärkt mit Technologiepartnern aus verschiedenen Bereichen zusammenzuarbeiten und so das Swyx Ökosystem zu erweitern. Auf diese Weise eröffnen wir Nutzern noch mehr Möglichkeiten, mit denen sie die Kommunikation in ihrem Unternehmen auf ein neues Niveau heben können“, erläutert Martin Claßen, CTO der Swyx Solutions AG.

Weitere Informationen über das Technology Alliance Program (TAP) erhalten Interessierte auf der Swyx Homepage oder per E-Mail an tap(at)swyx.com.