Swyx Knowledgebase

INFO

TPP: Audiocodes Mediant 1000 - SwyxWare v6.20 (kb4037)

 

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare v6.20
  • Audiocodes Mediant 1000

[ Zusammenfassung | Information | Referenzen ]


Zusammenfassung

Zertifizierung:
Das SIP Gateway vom Typ Mediant 1000 des Herstellers Audiocodes wurde durch das Swyx TPP zertifiziert.
Dieses Gerät wird ab sofort als "getestetes Produkt" auf der Website des TPP (tpp.swyx.com) geführt.

Alle zur Zertifizierung nötigen Leistungsmerkmale und Kompatibilitäten wurden durch eine Testdurchführung bestätigt.

Leistungsmerkmale:
Eine Auflistung der getesteten Leistungsmerkmale befindet sich in einem dem Artikel angefügten Dokument:

Einschränkung:
Derzeit kann pro physikalischem Gatewaygerät nur eine gültige Registrierung an SwyxWare erfolgen.
Eine SIP Registrierung pro Gateway (pro IP-Adresse).
Eine Registrierung pro Endpunkt ist derzeit nicht möglich!

Es ist nicht möglich mehrere SIP-Identitäten von ein und dem selben Gateway an SwyxWare zu registrieren. Falls das Audiocodes GW mit verschiedenen Trunkmodulen (BRI / PRI / FXO / GSM / usw..) ausgestattet ist, muss die Einrichtung des spezifischen Callroutings für das jeweilige Modul auf dem Gateway erfolgen.


Information

Konfiguration in SwyxWare Administration:

Das Mediant Gerät wird sich im Gateway-Modus mit SwyxWare verbinden.
Richten Sie daher bitte eine neue Trunkgruppe in SwyxWare ein.
Wählen Sie den Gruppentyp "SIP Gateway" und nutzen Sie das vorhandene Profil "SwyxConnect".

Hinweis zum Nummernformat: In unserem Test erwies sich das Format "MSN" in allen Richtungen als praxistauglich. Je nach Modul und Land kann es aber nötig sein, das Nummernformat individuell anzupassen.   

Richten Sie wie üblich einen zugehörigen  Trunk ein und aktivieren die SIP Registrierung.

Anschließend aktivieren Sie in SwyxWare den P-Asserted Identity Header. Dazu kann der folgende KB-Artikel behilflich sein:

Aktivieren des P-Asserted Identity (RFC 3325) Headers für SIP-Gateway Trunks (kb4028)

 

Konfiguration des Mediant:

Das AudioCodes Mediant Gateway bietet eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten.
Dieser Artilkel beschränkt sich auf die notwendige Konfiguration des Gerätes  um an SwyxWare zu funktionieren. In unserem Test wurde die Firmware Version 5.60 verwendet. Für eine darüberhinausgehende Konfiguration wenden Sie sich bitte an den Audiocodes Support.

Benutzen Sie einen Browser um sich mit dem WebInterface des Gateways zu verbinden. Wir empfehlen die Nutzung von Firefox, da  in unserem Test bei der Nutzung des MS Internetexplorers einige Probleme auftraten.
Loggen Sie sich ein. (Im Auslieferungszustand ist der Name und das Passwort "Admin").
Um alle nötigen Parameter zu konfigurieren, wechseln Sie die Ansicht von "Basic" auf "Full". Zusätzlich kann es nötig sein in den einzelnen Menüs die Ansicht auf "Advanced Parameter List" zu erweitern.

Generelle SIP Konfiguration:
Navigieren Sie zu Protocol Configuration- > Protocol Definition -> SIP General Parameters

Alle rotmarkierten Parameter sind von Bedeutung:

Mediant SIP General
Mediant SIP General
Zum Vergrern anklicken ...

Proxy und Registrierung:
Navigieren Sie zu Protocol Configuration- > Protocol Definition -> Proxy & Registration

Mediant Registration
Mediant Registration
Zum Vergrern anklicken ...

Proxytabelle:
Navigieren Sie zu Protocol Configuration- > Protocol Definition -> Proxy Sets Table 

Mediant Proxytable
Mediant Proxytable
Zum Vergrern anklicken ...

Codecs:
Navigieren Sie zu Protocol Configuration- > Protocol Definition -> Coders

Mediant Codecs
Mediant Codecs
Zum Vergrern anklicken ...

DTMF:
Navigieren Sie zu Protocol Configuration- > Protocol Definition -> DTMF & Dialing

Mediant DTMF
Mediant DTMF
Zum Vergrern anklicken ...

Supplementary Services:
Navigieren Sie zu Protocol Configuration- > SIP Advanced Parameters -> Supplementary Services

Mediant Supplementary Services
Mediant Supplementary Services
Zum Vergrern anklicken ...

Achtung Spezialkonfiguration:
Das Audiocodes Gateway nimmt in der Standardkonfiguration keine Rufe entgegenen, solange nicht das Ziel definiert ist.
In SwyxWare ist es zwingend erforderlich den To-Header als Ziel Parameter zu verwenden.
Rufen Sie mit Ihrem Browser die Adminpage des Gateways auf: (http://ip-adresse/AdminPage) (achten Sie auf die Großbuchstaben!)

Suchen Sie nach folgendem Parameter: ISUSETOHEADERASCALLEDNUMBER
Vergeben Sie diesem Parameter den Wert 1

Special Config for Use of TO-Header
Special Config for Use of TO-Header
Zum Vergrern anklicken ...


Referenzen

Soweit die von uns gelieferte oder/und verwendete Software Open Source Elemente beinhaltet, gelten zusätzlich die unter https://www.swyx.de/open-source einsehbaren zusätzlichen Bedingungen. Welche Produkte aus dem Swyx Portfolio Open Source Elemente beinhalten und welche Open Source Lizenz einschlägig ist, ergibt sich aus der unter folgender URL einsehbaren Liste https://www.swyx.de/open-source.

Informationen anderer Anbieter, die in diesem Artikel zur Verfügung gestellt werden, sollen bei der Suche nach technischen Informationen helfen. Die Inhalte können ohne weitere Ankündigung geändert werden. Swyx garantiert weder für die Güte von Inhalten anderer Anbieter, noch ist Swyx für diese verantwortlich.