Swyx Knowledgebase

INFO

Variablen für die SwyxIt! Web-Erweiterung (kb3694)

 

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare v6.12
  • SwyxIt! v6.12

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

Das SwyxIt! Web Erweiterungs Steuerelement bietet die Möglichkeit spezielle Variablen in der Webseiten Adresse (URL) oder im Webseiten HTML Code zu verwenden. Diese Variablen werden während des Ladevorgangs der Webseite gegen ihren aktuellen Wert (Inhalt) ausgetauscht.

In Web Anwendungen können diese Variablen flexibel und sinnvoll genutzt werden. Es ist z.B. möglich bei einem eingehenden Ruf die  Absenderrufnummer über einen Internet Telefonbuchdienst in eine Adresse aufzulösen (Details siehe unten). Informationen, wie in diesem Fall die Adresse, können dann direkt in der SwyxIt! Skin im Web Erweiterungs Steuerelement angezeigt werden.


Information

Beispiel 1 - Variablen in einer URL:

Mit Hilfe der folgenden URL ist es möglich die Absenderrufnummer von eingehende Rufen über den Internet Telefonbuchdienst "www.dastelefonbuch.de" aufzulösen:

http://www.dastelefonbuch.de/?kw=%SelLinePeernumberPublicFormat%&cmd=search

In diesem Beispiel wird die Variable "%SelLinePeernumberPublicFormat%" verwendet, welche die Anrufernummer des letzten (oder des aktiven) Rufes im "nicht-kannonischen" Format beinhaltet (Details siehe unten).

Beispiel 2 - Variablen im HTML Code einer Webseite:

Legen Sie eine neue HTML Datei an und fügen den folgenden HTML Code ein:

<html>
<head>
<title>SwyxIt! Web Erweiterung - Variablen Testseite</title>
</head>
<body>
<font face="arial">
<b>Informationen</b><br>
Benutzername: %OwnName%<br>
SwyxServer: %ActiveServerName%<br><br>
<b>Ihr letzter Anruf:</b><br>
Anrufernummer: %SelLinePeernumberPublicFormat%<br>
Angezeigter Name: %SelLinePeername%<br><br>
<b>Windows Umgebungsvariablen:</b><br>
Windows Ordner: %WINDIR%<br>
Programme Ordner: %PROGRAMFILES%<br>
</font>
</body>
</html>


Speichen Sie die Datei und öffnen Sie diese im SwyxIt! Web Erweiterungs Steuerelement.

Unterstützte Variablen:

%SelLinePeernumber% beinhaltet die Rufnummer der Gegenseite (bei eingehenden und ausgehenden Rufen) in Bezug auf die aktuelle Leitung.

%RelatedLinePeernumber% beinhaltet die Rufnummer der Gegenseite (bei eingehenden und ausgehenden Rufen) in Bezug auf die mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%SelLinePeernumberPublicFormat% beinhaltet die Rufnummer der Gegenseite im "nicht-kanonischen" Format ohne Amtsholung in Bezug auf die aktuelle Leitung.

Beispiel:
Public Line Access Prefix: 0
Long Distance Prefix: 0
International Prefix: 00
Area Code: 231
Country Code: 49
 

 SelLinePeernumber  SelLinePeernumberPublicFormat
 0003320123456  003320123456
 0004940123456  040123456
 00049231123456  0231123456
 0040123456  040123456
 00231123456  0231123456
 0123456  0231123456 
 200  200


%RelatedLinePeernumberPublicFormat% entspricht %SelLinePeernumberPublicFormat% allerdings nur in Bezug auf die mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%SelLinePeername% beinhaltet den angezeigten Namen der Gegenseite (bei eingehenden und ausgehenden Rufen) in Bezug auf die aktive Leitung.

%RelatedLinePeername% entspricht %SelLinePeername% allerdings nur in Bezug auf die mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%SelLinePeeraddress% beinhaltet
  - %SelLinePeername% und %SelLinePeernumber% wenn beides bekannt ist
  - %SelLinePeername% wenn nur der angezeigte Name bekannt ist
  - %SelLinePeernumber% wenn nur die Nummer bekannt ist

%RelatedLinePeeraddress% entspricht %SelLinePeeraddress% allerdings nur in Bezug auf die mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%SelLineCallednumber% beinhaltet die eigene interne Rufnummer oder die Gruppenrufnummer bei eingehenden Rufen.
Bei ausgehenden Rufen ist diese Variable leer.

%RelatedLineCallednumber% entspricht %SelLineCallednumber% allerdings nur in Bezug auf die mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%SelLineCalledname% beinhaltet den eigenen Namen oder Gruppennamen bei eingehenden Rufen.
Bei ausgehenden Rufen ist diese Variable leer.

%RelatedLineCalledname% entspricht %SelLineCalledname% allerdings nur in Bezug auf die mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%SelLineCalledaddress% beinhalltet
  - %SelLineCalledname% und %SelLineCallednumber% wenn beides bekannt ist
  - %SelLineCalledname% wenn nur der Name bekannt ist
  - %SelLineCallednumber% wenn nur die Nummer bekannt ist

%RelatedLineCalledaddress% entspricht %SelLineCalledaddress% allerdings nur in Bezug auf die mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%SelLineCallID% beinhaltet die Call ID (CDR id) des aktiven / letzten Rufes auf der aktiven Leitung.

%RelatedLineCallID% beinhaltet die Call ID (CDR id) des aktiven / letzten Rufes auf der mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%SelLineDisconnectReason% beinhaltet den Trennungsgrund des aktiven / letzten Rufes auf der aktiven Leitung.
Folgende Trennungsgründe sind möglich:

  0 normal disconnect
  1 Gegenseite war besetzt
  2 Gegenseite hat den Ruf abgelehnt
  3 Ruf wurde abgebrochen
  4 Ruf wurde transferiert
  6 Gegenseite hat nicht abgenommen (timeout)
  7 call was already picked up from other phone
  9 Eine ungültige Rufnummer wurde gewählt
10 Ziel nicht erreichbar
12 call routing failed, possible script error (script of peer)
13 Der Ruf wurde auf Grund von Rufbeschränkungen unterbunden (z.B. keine Ferngespräche)
14 Keine Leitung verfügbar (innerhalb des ISDN Netzwerks)
15 Kein Gateway Kanal verfügbar
16 Die Nummer des Ziels hat sich geändert
17 Das Gerät des Ziels ist inkompatibel
18 Falsches Rufnummernformat (z.B. ungültiges Zeichen)

%RelatedLineDisconnectReason% beinhaltet den Trennungsgrund des aktiven / letzten Rufes auf der mit der Web Extension verknüpften Leitung.

%OwnName% beinhaltet den eigenen SwyxWare Benutzernamen

%ActiveServerName% beinhaltet den Namen des aktiven SwyxServers

Windows Umgebungsvariablen werden ebenfalls unterstützt (z.B. %PROGRAMFILES%).