HOWTO

Konfiguration von SwyxWare in Italien (kb3793)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare ab v6.00

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

Dieser Artikel fast zusammen, wie SwyxWare ab v6.00 in Italien hinsichtlich der unterschiedlichen Rufnummernbestandteile konfiguriert werden muss. Der Artikel berücksichtigt dabei auch die unterschiedlichen Typen von ISDN-Leitungen, die Telecom Italia anbietet.

Für ältere SwyxWare Versionen lesen Sie bitte Konfiguration von SwyxWare 4.x und 5.x in Italien (kb2473).


Information

Ein spezieller Aspekt hinsichtlich des Rufnummernplans in Italien ist die Tatsache, dass ein Teilnehmer eine spezielle Präfixziffer vorwählen muss, die den Typ des Anrufzieles kennzeichnet. So steht zum Beispiel die "0" für Rufe in das nationale Festnetz, während die "3" für Rufe in das nationale Mobilfunknetz vorgewählt werden muss.

Ortsvorwahlen existieren zwar prinzipiell, aber selbst Rufe an einen Teilnehmer im selben Ortsnetz müssen immer durch Wählen von "0" gefolgt von der eigenen Ortsvorwahl und der Teilnehmernummer eingeleitet werden.

Die in Italien gebräuchliche Amtsholungskennziffer ist die "0".

Berücksichtigt man diese Eigenarten, so ergeben sich folgende generelle Einstellungen für die SwyxWare-Installation (Eigenschaften des italienischen Standortes):

Eigene Landeskennzahl 39
Eigene Ortskennzahl 0 (immer)
Internationale Vorwahl 00
Ferngesprächsvorwahl  
Amtsholung 0

Wenn Sie die italienische Sprachversion von SwyxWare installieren, schlägt der Konfigurationsassistent übrigens genau diese Einstellungen als Standardwerte für den Vorgabestandort vor.

Zusätzlich zu diesen generellen Einstellungen muss das Rufnumernprofil in den Eigenschaften der Trunkgruppe, sowie die Rufnummer(n) der Leitung(en) in den Eigenschaften des/der Trunk(s) eingestellt werden.

Im Falle einer ISDN-Leitung mit nur einer Telefonnummer oder mehreren MSNs (egal, ob Punkt-zu-Punkt- oder Punkt-zu-Mehrpunkt-Leitung) müssen folgende Einstellungen erfolgen:

  • Auf der Karteikarte Profil in den Eigenschaften der Trunkgruppe wählen Sie Italy MSN.
  • Auf der Karteikarte Rufnummern in den Eigenschaften des Trunks tragen Sie alle Rufnummern folgendermaßen ein:
    Landeskennzahl 39, Ortskennzahl 0 und unter erste/letzte Rufnummer wird/werden die MSN Rufnummer(n) inklusive des ortspezifischen Anteils eingetragen, z.B. für eine Leitung in Modena "59123456". D.h. die Ortskennzahl ohne führende Null wird direkt der/den eigentlichen MSN Rufnummern(n) vorangestellt.

Im Falle einer durchwahlfähigen ISDN-Leitung (mit Durchwahlbereich) machen Sie folgende Einstellungen:

  • Auf der Karteikarte Profil in den Eigenschaften der Trunkgruppe wählen Sie Italy DDI.
  • Auf der Karteikarte Rufnummern in den Eigenschaften des Trunks tragen Sie alle Rufnummern folgendermaßen ein:
    Landeskennzahl 39, Ortskennzahl 0 und unter Teilnehmernummer wird die Kopfnummer inklusive des ortspezifischen Anteils eingetragen, z.B. für eine Leitung in Modena "591234". D.h. die Ortskennzahl ohne führende Null wird direkt der eigentlichen Teilnehmer- (Kopf- )Rufnummer vorangestellt. In den Feldern "Durchwahl von/bis" wird der Durchwahlblock (z.B. 000 - 999) eingetragen.

Als Konsequenz der mehr oder weniger fehlenden Ortskennzahlen, müssen die Anrufberechtigungen innerhalb von SwyxWare anders als in anderen Ländern interpretiert werden. Anrufberechtigungen können jeweils auf der Karteikarte Rechte für SwyxWare-Benutzer  eingestellt werden. Ist die Berechtigung Rufe ins Ortsnetz erteilt, so darf ein Benutzer in Italien beliebige Anrufe in das nationale Festnetz vornehmen. Ist die Berechtigung Rufe im Inland erteilt, hat er das Recht, beliebige Anrufe in das nationale Netz, inklusive Anrufe in das Mobilfunknetz oder an spezielle Service-Rufnummern, vorzunehmen.


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.