FAQ

Welche Ports verwendet SwyxWare (v6.02 - 7.0) (kb3593)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare v6.20 Maintenance Pack 1
  • SwyxIt! v6.25 Maintenance Pack 1
  • SwyxWare v7.00
  • SwyxIt! v6.25 Productivity Pack
  • SwyxPhone L680
  • SwyxPhone L660
  • SwyxPhone L640
  • SwyxPhone L620
  • SwyxWare v6.20
  • SwyxIt! v6.20
  • SwyxFax Server v6.20
  • SwyxIt! v6.12
  • SwyxFax Server v6.12
  • SwyxConnect 1724
  • SwyxConnect 1723
  • SwyxConnect 1722
  • SwyxWare v6.12
  • SwyxPhone S315
  • SwyxWare v6.11
  • SwyxFax Server v6.10
  • SwyxWare v6.10
  • SwyxFax Server v6.02
  • SwyxWare v6.02
  • SwyxDECT 800
  • SwyxConnect .
  • SwyxPhone L540
  • SwyxPhone L520s
  • SwyxPhone L440
  • SwyxPhone L400
  • SwyxPhone L420
  • SwyxIt! alle Versionen

[ Frage | Antwort | Weitere Informationen ]


Frage

Welche Ports verwendet SwyxWare ?


Antwort

Informationen zu den verwendeten Ports anderer SwyxWare Versionen finden Sie hier:

Grundsätzlich besteht SwyxWare aus folgenden Produkten:

  • Clients:
    • SwyxIt!
    • SwyxPhone L4xx(e,s), L5xx, L6xx 
    • SwyxPhone S315
    • SwyxDECT 800
  • Server:
    • SwyxServer
    • SwyxGate
    • LinkManager
    • ConferenceManager
    • PhoneManager
    • SwyxFax Server
    • MobileExtensionManager (MEM)
    • ConfigDataStore (CDS)

 

Zentrale Einheit im Netzwerk bezueglich SwyxWare sind der SwyxServer und der ConfigDataStore. Der SwyxServer uebernimmt in erster Linie Vermittlungsfunktion zum Gespraechsaufbau, aber auch viele Aufgaben darueber hinaus (Statussignalisierung, Scripting etc.).
Der ConfigDataStore stellt hauptsaechlich die Konfiguration fuer alle Komponenten zur Verfuegung, aber auch Telefonbuecher, Ruflisten etc.. An ihn wenden sich in der SwyxWare Version 6.0x die Serverkomponenten (SwyxServer, LinkManager etc.). Ab SwyxWare Version 6.1x wenden sich auch die SwyxIt!-Clients direkt an den ConfigDataStore, vor dieser Version haben SwyxIt!-Clients die Konfiguration per Microsoft DCOM geladen.
Damit kann die Netzwerkkommunikation der SwyxWare in 3 Teile gegliedert werden:
  1. Laden/Speichern der Konfiguration
  2. Auf- und Abbau von Rufen per CallControl
  3. Uebertragung von Sprach-/Faxdaten einer Verbindung
Der ConfigDataStore ist als WebService realisiert und damit greifen die Clients und Serverkomponenten immer per TCP auf einen vom CDS-Service zur Verfuegung gestellten TCP Port (9091, 9092) auf ihn zu. Der ConfigDataStore initiiert selber keine Netzwerkverbindungen.
Fuer das CallControl werden verschiedenste Protokolle verwendet und unterstuetzt. Hierzu zaehlen SIP, H.323 und Microsoft DCOM.
Sowohl die Sprachdaten, als auch die Faxdaten selbst werden immer per UDP verschickt. Die einzelnen Audioframes werden in RTP (RealTimeProtocol) verpackt und die Faxdaten werden mit T.38 versendet – beide Protokolle nutzen UDP fuer den Transport.
Eine Besonderheit ist, dass obwohl saemtliche Verbindungsaufbauten per CallControl immer ueber den zentralen SwyxServer abgewickelt werden, fliessen die Sprach- und Faxdaten dennoch direkt zwischen den beteiligten Clients.
Der SwyxServer uebersetzt damit auch zwischen den verschiedenen CallControl-Protokollen. Beispielsweise kann ein SwyxIt!-Benutzer per SIP CallControl eine Verbindung ueber den SwyxServer initiieren, der den Call dann per H.323 ueber das SwyxGate in das PSTN zustellt. In diesem Beispiel fliesst das CallControl ueber den SwyxServer, die Audiodaten werden aber direkt zwischen dem SwyxGate und dem SwyxIt! ausgetauscht.

Es folgen Tabellen, die fuer alle SwyxWare Komponenten die verwendeten Konfigurations-, CallControl- und Audio-/Faxdaten-Protokolle, deren Typ und Ports auffuehren und falls vorhanden Registrykeys mit denen diese umkonfiguriert werden koennen.

 

SwyxServer:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
CDS
TCP
Unbestimmt
 
CallControl
H.323/RAS multicast
UDP
1718, wellknown
 
CallControl
H.323/RAS unicast
UDP
1719, wellknown
 
CallControl
H.323/H.225
TCP
1720, wellknown
+ unbestimmt
 
CallControl
MS DCOM
TCP/UDP
Unbestimmt
 
CallControl
SIP
UDP + TCP
5060, wellknown
 
Audio
RTP
UDP
51000 - 51499
Registry:
RTPFirstPort, RTPLastPort
Master/Standby KeepAlive TCP 65010

Registry: StandbyPort

IntersitePresence (ab v7.00) CDS TCP

9093

 
 
ConfigDataStore-Service (CDS):

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
CDS
TCP

9091, 9092,

9089 (ab v6.12 MP1 + v6.20 QF6)

 
 
SwyxGate:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
CDS
TCP
Unbestimmt
 
CallControl
H.323/RAS
UDP
2001
 
CallControl
H.323/H.225
TCP
2000 + unbestimmt
 
Audio/Fax
RTP + T.38
UDP
52000 - 52499
 
 
LinkManager:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
CDS
TCP
Unbestimmt
 
CallControl
(lokaler EP)
H.323/RAS
UDP
65000
Registry:
TcpPortOfLocalH323Endpoint
CallControl
(lokaler EP)
H.323/H.225
TCP
65000
Registry:
TcpPortOfLocalH323Endpoint
CallControl
(remote EP)
H.323/RAS
UDP
65001
Registry:
TcpPortOfRemoteH323Endpoint
CallControl
(remote EP)
H.323/H.225
TCP
65001
Registry:
TcpPortOfRemoteH323Endpoint
CallControl
SIP
UDP + TCP
65002
Registry:
TcpPortOfRemoteSipEndpoint
Audio/Fax
RTP + T.38
UDP
55000 – 56000
Registry:
LowerBoundMediaPortUdp,
UpperBoundMediaPortUdp
 
ConferenceManager:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
MS DCOM
UDP + TCP
Unbestimmt
 
Audio
RTP
UDP
56000 – 57000
Registry:
LowerBoundMediaPortUdp,
UpperBoundMediaPortUdp
 
PhoneManager:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
MS DCOM
UDP + TCP
Unbestimmt
 
CallControl
CorNet TC
TCP
4061
 
CallControl
H.323
TCP
1721
 
Konfiguration
DLS
TCP
18443
 
 
SwyxFaxServer:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
MS DCOM
UDP + TCP
Unbestimmt
 
CallControl

H.323/RAS ( < v7.00)
SIP (>= v7.00)

UDP
61000
 ab v7.00: LowerBoundSipPort - UpperBoundSipPort
CallControl
H.323/H.225 ( < v7.00)
SIP (>= v7.00)
TCP
61000
 ab v7.00: LowerBoundSipPort - UpperBoundSipPort
Fax
T.38
UDP
2000 - 8000
 
CDS CDS TCP 9090 (since v7.00)  
 
MobileExtensionManager (MEM):

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
CDS
TCP
Unbestimmt
 
CallControl
SIP
UDP + TCP
5070 – 5170
Registry:
SipListenerPort
Audio
RTP
UDP
50000 – 50999
Registry:
PortrangeBegin,
PortrangeEnd
 
SwyxIt!:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
Konfiguration
CDS
TCP
Unbestimmt
 
CallControl
SIP
UDP + TCP
5070 – 5170
Registry:
SIPListenerPort
Audio
RTP
UDP
50000 – 50999
Registry:
PortrangeBegin,
PortrangeEnd
 
SwyxPhone L4xx(e, s); L5xx; L6xx:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
CallControl
CorNet
TCP
4060, 4061
 
CallControl
H.323/H.225
TCP
1720
 
Konfiguration
HTTP
TCP
8085
 
Audio
RTP
UDP
5000-5020 (meist 5012/13)
 
ServerCheck
(nur altes L420)
ping ICMP    
 
SwyxPhone S315:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
CallControl
SIP
UDP + TCP
5060
WebInterface
Audio
RTP
UDP
5000 – 5009, 5060
WebInterface
 
SwyxDect 800:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
CallControl
H.323/RAS/SIP
UDP
2048 – 65535
 
CallControl
H.323/H.225/SIP
TCP
2048 – 65535
 
Audio
RTP
UDP
16384 – 32767
WebInterface
 
SwyxConnect:

 

Klassifizierung
Protokoll
Typ
Port
Konfigurierbar via
CallControl
SIP
UDP + TCP
5060
 
Audio/Fax/Allgemein
RTP + T.38
UDP
32768 – 49151
 
Allgemein
 
TCP
3072 – 19455
 
Maskierung
 
UDP + TCP
53248 – 57343
 
 

Weitere Informationen



Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.