HOWTO

Konfiguration des SwyxIt! TAPI Service Providers für DATEV Anwendungen (kb3363)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxIt! alle Versionen

[ Zusammenfassung | Information | Referenzen ]


Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie der SwyxIt! TAPI Service Provider für die Verbindung mit DATEV Anwendungen konfiguriert werden muss.


Information

Bei der Installation des SwyxIt! Clients kann optional auch der SwyxIt! TAPI Service Provider ausgewählt werden. Hiermit können SwyxIt! Telefonfunktionen aus jeder TAPI fähigen Anwendung heraus bedient werden.

Damit auch DATEV Anwendungen diese Funktionalität uneingeschränkt nutzen können, sind einige Einstellungen in der Konfiguration des SwyxIt! TSP erforderlich. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Öffnen Sie die Systemsteuerung und wählen Sie Telefon- und Modemoptionen. Unter Erweitert finden Sie den Eintrag SwyxIt! TAPI Service Provider.

Klicken Sie nun auf Konfigurieren und nehmen Sie folgende Einstellungen vor:

Anrufer ID-Typ: Komplett
Gehende Rufe signalisieren: ja

Damit darüberhinaus die DATEV-eigene "Anrufdatenweitergabe" im Netzwerk funktioniert, ist es notwendig, die Benennung der TAPI-Leitungen im SwyxIt! TSP anzupassen. Diese heissen standardmässig "SwyxLine". Somit ist es auf DATEV-Seite keine Zuordnung möglich. Die Umbenennung der TAPI-Leitungen erfolgt über einen Registry-Eintrag am Client PC bzw. am Terminalserver. Damit Sie diese Funktion nutzen können benötigen Sie mindestens ein SwyxIt! v6.02 MP2.
Gehen Sie hierzu vor wie nachstehend beschrieben:

  • Starten Sie RegEdit und navigieren Sie zu 
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\ Swyx\TSP\CurrentVersion\Options
  • Erzeugen Sie ein DWORD mit dem Namen BuildLineNameFromMachineName und setzen Sie diesen auf den Wert 1. Dadurch wird der Name der TAPI-Leitung um den Rechnernamen ergänzt (also z.B. SwyxLine@RechnerXY.swyx.net". Wenn Sie noch einen weiteren Key als Zeichenfolge mit dem Namen LineName hinzufügen, können Sie auch den Namen der TAPI-Leitung ändern (z.B. "Lange Leitung"). Das Ergebnis sähe dann so aus: "Lange Leitung@RechnerXY.swyx.net". Nachdem Sie diese Registry Einträge vorgenommen haben, sollten Sie SwyxIt! neu starten.

Damit ist dann eine eindeutige Identifikation der TAPI-Leitung auch für die DATEV-eigene Anrufdatenweitergabe möglich. 

Mit diesen Einstellungen sollten nun die DATEV Programme problemlos mit dem SwyxIt! TSP zusammenarbeiten.


Referenzen

Soweit die von uns gelieferte oder/und verwendete Software Open Source Elemente beinhaltet, gelten zusätzlich die unter https://www.swyx.de/open-source einsehbaren zusätzlichen Bedingungen. Welche Produkte aus dem Swyx Portfolio Open Source Elemente beinhalten und welche Open Source Lizenz einschlägig ist, ergibt sich aus der unter folgender URL einsehbaren Liste https://www.swyx.de/open-source.

Informationen anderer Anbieter, die in diesem Artikel zur Verfügung gestellt werden, sollen bei der Suche nach technischen Informationen helfen. Die Inhalte können ohne weitere Ankündigung geändert werden. Swyx garantiert weder für die Güte von Inhalten anderer Anbieter, noch ist Swyx für diese verantwortlich.


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.