HOWTO

Konfiguration von Message Waiting Indication (MWI) bei SIP-Endgeräten anderer Hersteller (kb3176)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare v6.00

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie SIP-Endgeräte von Drittherstellern für das Merkmal "Message Waiting Indication" (MWI) zu konfigurieren sind.

Information

Die MWI-Konfiguration erfordert Einstellungen an der SwyxWare-Administration und an den Endgeräten.

  • Voicemail-Einstellungen an der SwyxWare:
    • Öffnen Sie die SwyxWare-Adminstration und wählen Sie einen Benutzer aus, für den Sie MWI konfigurieren möchten.

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Benutzer und wählen Sie "Eigenschaften".

    • Klicken Sie dann auf der Registerkarte "Einstellungen" Bereich "Call Routing" auf "Umleitungen...".

    Umleitungen
    Umleitungen
    Zum Vergrern anklicken ...
    • Es öffnet sich ein neues Fenster mit der Registerkarte "Sofortige Umleitung". Hier können Sie auswählen, ob eintreffende Rufe für diesen Benutzer sofort weitergeleitet werden sollen. Ist dies gewünscht, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Alle Rufe sofort umleiten". Wählen Sie die Option "Standardumleitung" für eine dauernde oder "Vorübergehende Umleitung" für eine temporäre Rufumleitung. Sie können die Standard-Voicemail als Umleitungsziel wählen, damit Anrufer auf Ihrer Mailbox Nachrichten für Sie hinterlassen können.

    Sofortige Umleitung
    Sofortige Umleitung
    Zum Vergrern anklicken ...
    • Wenn Sie eine Rufumleitung für unbeantwortete Rufe oder bei besetzt einrichten möchten, können Sie dies analog auf den Registerkarten "Verzögerte Umleitung" bzw. "Umleiten bei Besetzt" konfigurieren. Anrufer werden dann in den entsprechenden Fällen zur Voicemail umgeleitet.

    • Die Fernabfrage zum Abhören Ihrer Voicemail-Nachrichten können Sie auf der Registerkarte "Standard-Fernabfrage" einstellen. Hier können Sie die PIN-Nummer zur Mailbox-Abfrage festlegen sowie den Mailserver mit Benutzerkonto und Kennwort (i.d.R. Ihre Windows-Anmeldedaten). Alle weiteren Einstellungen können Sie unverändert lassen.

    Standard-Fernabfrage
    Standard-Fernabfrage
    Zum Vergrern anklicken ...
    • Um die Standard-Voicemail zu konfigurieren, wechseln Sie zur Registerkarte "Standardvoicemail". Hier können Sie, wenn nicht bereits geschehen, eine Begrüßungsansage einrichten, die Voicemail-Aufnahme aktivieren und eine E-Mail-Adresse angeben, zu der die Voicemail-Nachrichten verschickt werden. Wählen Sie "Fernabfrage mit Hilfe der *-Taste starten", damit Sie bei der Abfrage Ihrer Voicemail mit der "*"-Taste am Telefon ins Auswahl-Menü gelangen.

    Standard-Voicemail
    Standard-Voicemail
    Zum Vergrern anklicken ...
    • Schließen Sie die beiden Dialoge nacheinander durch Bestätigen Ihrer Änderungen mit "OK".

  • MWI-Einstellungen am Telefon:
    • Für die Mailbox-Abfrage mit dem Telefon ist es notwendig, die eigene Rufnummer als Telefonnummer zu konfigurieren.

    • Damit DTMF-Befehle richtig verarbeitet werden, ist unbedingt SIP INFO als DTMF-Methode erforderlich. Dadurch werden bei einer Mailbox-Abfrage DTMF-Befehle nicht per RFC 2833, sondern über SIP INFO übertragen.

Das Merkmal MWI ist nun aktiv. Hat ein Anrufer auf Ihrer Mailbox eine Voicemail-Nachricht hinterlassen, so wird Ihnen dies am Telefon signalisiert (z.B. durch Blinken einer Lampe). Zur Abfrage Ihrer Mailbox können Sie je nach Endgerät eine Mailbox-Rückruftaste drücken oder Sie wählen die eigene Rufummer. Sie hören nun Ihre eigene Voicemail-Ansage, die Sie durch einen Druck auf die "*"-Taste am Telefon unterbrechen können. Anschließend werden Sie aufgefordert, Ihre PIN gefolgt von der "#"-Taste einzugeben, um in das Auswahl-Menü zu gelangen. Folgen Sie nun den akustischen Anweisungen, um Ihre Mailbox-Nachrichten abzuhören.

Tipp:
Ggf. ist es möglich, eine Namenstaste mit der kompletten Tastenfolge (Rufnummer, "*"-Taste, PIN und "#"-Zeichen) zu konfigurieren, damit Sie sich mit nur einem Tastendruck direkt im Auswahl-Menü der Mailbox-Abfrage befinden. Das Telefon muß dazu allerdings in der Lage sein, den Connect-Befehl abzuwarten, welcher nach dem Eintippen der eigenen Rufnummer erfolgt. Meist kann dies durch ein Komma-Zeichen (",") erreicht werden. U.U. muss zusätzlich nach der "*"-Taste noch eine kurze Pause konfiguriert werden, damit in dieser Zeit die Voicemail-Ansage starten kann.


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.