HOWTO

Konfiguration von Swyxware 5.01 zum Anschluss eines 2N GSM Gateway Voiceblue Lite (kb3141)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • 2N VoIP GSM Gateway Voiceblue Lite
  • SwyxWare v6.00
  • SwyxWare v5.01

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, die Konfiguration der Swyxware 5.01, die nötig ist, um ein 2N VoIP - GSM Gateway vom Typ Voiceblue zu betreiben.

Weitere Artikel aus der Serie:

 

Achtung!
Dieser Artikel ist ausschließlich zur Konfiguration der "Lite" Version des 2N Voiceblue!
Zu anderen Versionen des Gateways (z.B. Enterprise) gibt es zur Zeit noch keine Kompatibiltätstest. Eine fehlerfreier Betrieb an Swyxware mit anderen 2N GSM Gateways kann daher nicht garantiert werden!


Information

Wichtig!!!

Da das Gateway grundsätzlich nur als registrierungsloser Swyx-Link an der Swyxware betrieben werden kann, ist als Grundvoraussetzung die Installation des HOTFIX 4 für Swyxware 5.01 nötig!

 

Konfiguration des Gateways:

Die spezielle Konfiguration des Gateways zum Betrieb an Swyxware kann in einem anderen Artikel (siehe Artikel in der Zusammenfassung) nachgelesen werden.

 

Konfiguration der Swyxware:

  1. In der Swyxadministration wird ein neuer Swyxlink angelegt.




  2. Link Type:
    Als Linktyp benutzt man „Link to SIP provider“.


img-365
Zum Vergrern anklicken ...

  1. SIP Account
    Bei der Spezifizierung des SIP Account ist folgende Konfiguration nötig.

    Im Auswahlfenster des Providers wird die Option „Custom“ ausgewählt und anschließend speziell konfiguriert:

img-365
Zum Vergrern anklicken ...

  1. SIP Provider Settings:
    Proxy: IP-Adresse des GSM-Gateway


    Port: 5060


    Registrar: „noregistration“ (in Kleinbuchstaben)


    Port: 5060

    Number format: National

img-365
Zum Vergrern anklicken ...



  1. Type of SIP Trunk:
    Unter Swyxware 5.01 ist das Gateway nicht mit „Direct Dial In“ kompatibel, deshalb muss der Trunk vom Typ „Simple Trunk“ eingerichtet werden.
    Eine entsprechender interner Anschluss muss dafür angegeben werden
    siehe Bild:


img-365
Zum Vergrern anklicken ...

  1. Routed Numbers:
    Um zu definieren, welche ausgehenden Rufe über diesen Trunk geführt werden sollen, ist möglich entsprechende Rufnummern oder Vorwahlen anzugeben.
    z.B. +49171* und/oder +49172*, oder 492314777* usw.


img-365
Zum Vergrern anklicken ...



  1. Codecs
    Abschließend wird noch festgelegt welche AudioCodecs verwendet werden:
    Das 2N Voiceblue ist in der Lage sowohl Voice mit geringer als auch mit hoher Bandbreite zu übertragen.

img-365
Zum Vergrern anklicken ...


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.