INFO

SwyxWare v4.33 Hotfix 12 (kb3074)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare CD v4.33
  • SwyxWare v4.33

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

Swyx stellt den SwyxWare v4.33 Hotfix 12 zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zu einem Hotfix in dem folgenden Knowledgebase Artikel:


Information

Dieser Hotfix 12 behinhaltet auch die vorherigen Hotfixes

und behebt die folgenden Probleme:

  • SwyxServer erzeugt eine Zugriffsverletzung wenn das Zielendgerät den Ruf fünf Sekunden nach dem Einleiten eines Transfer durch ein ip600 Endgerät annimmt.
    (Swyx00009985, Hotfix 12)
     
  • Während eines Dauertestes wurden alle Endgeräte auf Grund eines Timeouts abgemeldet.
    (Swyx00010459, Hotfix 12)
     
  • PhoneManager erzeugt eine Zugriffsverletzung wenn die Anrufliste gelöscht wird.
    (Swyx00010460, Hotfix 12)
     
  • Nach einem Reset des AudioCodes TA ist/sind der/die Benutzer mehrfach registriert und können nicht angerufen werden.
    (Swyx00010461, Hotfix 12)

     
  • In der Anrufliste werden Rufe fehlerhaft mit "Nicht angenommen" anstelle von "Weitergeleitet zur Voicemail" angezeigt.
    (Swyx00008601, Hotfix 11)
     
  • Das Skript-Postprocessing sollte Rufe mit "Besetzt" beenden, wenn die Voicemail-Funktion für den Benutzer nicht eingerichtet wurde.
    (Swyx00009394, Hotfix 11)
     
  • LED 2 der SX2 QuadBRI blinkt rot wenn dieses Karte zusammen mit einer SX2 SinglePRI verwendet wird.
    (Swyx00009730, Hotfix 11)
     
  • Wenn der PC länger als 49.7 Tage ununterbrochen läuft, so können Zeitnehmer fehlerhaft arbeiten.
    (Swyx00009799, Hotfix 11)
     
  • SwyxGate erzeugt PLCI Timeout während des Verbindungsabbaus.
    (Swyx00009883, Hotfix 11)
     
  • Inkorrekte Anzeige des Benutzer-Status (Besetzt statt Frei) nachdem ein zuvor transferrierter Ruf abgebaut wurde.
    (Swyx00009911, Hotfix 11)
     
  • Relevant NUR für HST Saphir V ISDN-Karten:
    Ein SwyxFax Server v1.x nimmt keine eingehenden Anrufe mehr an, wenn der SwyxGate Dienst gestartet ist.
    WICHTIG: zur Lösung dieses Problems wird zusätzlich ein HST Saphir V-Treiber der Version 2.7.7.192 oder höher benötigt!
    (Swyx00009634, Hotfix 11)

     
  • Call Transfer zu einem Script funktioniert manchmal nicht.
    (Swyx00009370, Hotfix 10)
     
  • Bei Fax Rufen wird möglicherweise ein LCR Provider ausgewählt, der kein Fax unterstützt.
    (Swyx00009343, Hotfix 10)
     
  • Bestimmte internationale Rufnummern können nicht gewählt werden, da sie falsch ins kanonische Format konvertiert werden.
    (Swyx00008474, Hotfix 10)
     
  • Robustere H.323 Registrierung zwischen SwyxGate and SwyxServer.
    (Hotfix 10)

     
  • Auf einem eingehenden Ruf zu einem T.30 Ziel wird die Anzahl der Vorlauf-Datenpuffer nicht auf beiden Rufen erhöht.
    (Swyx00008797, Hotfix 9)
     
  • Auf einem ausgehenden Ruf zu einem T.30 Ziel wird die Anzahl der Vorlauf-Datenpuffer nicht erhöht.
    (Swyx00009058, Hotfix 9)
     
  • Fehlermeldung 'No NCCI available' im SwyxGate Log nach einigen Rufen mit einem Timeout im Zustand "Alerting" bei einer externen Verbindung.
    (Swyx00009096, Hotfix 9)
     
  • Fehlermeldung 'No NCCI available' im SwyxGate Log nach einigen Rufen aus der Sub-PBX an eine unbekannte Rufnummer.
    (Swyx00009155, Hotfix 9)
     
  • SwyxServer behandelt ip600 DECT Basisstation als normales H.323 Endgerät.
    (Swyx00009108, Hotfix 9)
     
  • SwyxServer erzeugt eine Zugriffsverletzung wenn der Skript-Zugriff auf die Kalendarinformation nach einem langen Timeout fehlschlägt.
    (Swyx00009139, Hotfix 9)
     
  • Asynchrone Verarbeitung des Fehlerfalles, wenn das Microsoft DCOM Subsystem die Verbindung doch getrennt hat.
    (Workaround 3, Hotfix 9)
     
  • NUR für Installation mit HST Saphir V-ISDN Karten mit Treiber >= v2.7.7.x. Ab der oben genannten Treiberversion ist es möglich das Protokoll der B-Kanalverbindung während des Gateway-Startes festzulegen. Dadurch wird ein mögliches mehrfaches Umschalten des B-Kanal Protokolles vermieden, welches dazu führen konnte daß der B-Kanal keine Sprachdaten mehr lieferte.
    (Workaround 4, Hotfix 9)

     
  • Der Abbruch eines Rufes in der SwyxWare Administration entfernt den Ruf aus der Liste der aktiven Rufe, aber der Ruf ist weiterhin aktiv.
    (Swyx00008581, Hotfix 8)
     
  • Die Rufnummerersetzung funktioniert im Falle von Overlap sending nicht korrekt.
    (Swyx00008584, Hotfix 8)
     
  • Skript-WaitForDisconnect wird nach einer Rufübergabe nicht ausgelöst.
    (Swyx00008860, Hotfix 8)
     
  • SwyxServer erzeugt eine Zugriffsverletzung wenn die SwyxPhone-Whitelist zu lang ist.
    (Swyx00008878, Hotfix 8)
     
  • Callrouting-Skripte werden nach einer Rufumleitung an ein ausgeschaltetes DECT-Endgerät nicht fortgesetzt.
    (Swyx00008943, Hotfix 8)
     
  • Der Abbruch eines Rufaufbaues zum SwyxGate führt zur Abmeldung das Gateways durch den SwyxServer.
    (Swyx00008971, Hotfix 8)
     
  • DECT-Endgeräte in einem Gruppenruf oder einer Mehrfachanmeldung (z.b. SwyxIt! + DECT-Telefon) klingeln endlos an einer ip1500.
    (Swyx00008974, Hotfix 8)
     
  • Skript-ConnectTo Timeout wird ignoriert wenn das angerufene Endgerät an einer ip600 nicht erreichbar ist.
    (Swyx00008984, Hotfix 8)
     
  • ConferenceMgr erzeugt eine Zugriffsverletzung beim Empfang der Anruf-Daten nach Verbindungsende.
    (Swyx00008990, Hotfix 8)

     
  • SwyxServer Service wird nicht durch den Watchdog neu gestartet, nachdem das Laden der Callrouting-Skripte blockiert wurde.
    (Swyx00008742, Hotfix 7)
     
  • SwyxServer wird durch den Watchdog neu gestartet, nachdem ein H.323 Gerät eine Verbindung ohne Rückfrage eingeleitet hat. Dieses ist in Verbindung mit der IP600 aufgetreten.
    (Swyx00008777, Hotfix 7)
     
  • Konfigurationsänderungen für H.323 Endgeräte (z.B. IP600) durch die SwyxWare Administration werden erst nach Ausloggen und Wiederanmelden des H.323 Endgerätes aktiv.
    (Swyx00001321, Hotfix 7)
     
  • SwyxServer prüft, ob ein sich anmeldendes SwyxIt! auf TCP Port 135 (RPC endpoint mapper) erreicht werden kann und verweigert die Anmeldung, wenn nicht, denn ohne diesen Port wird DCOM auf keinen Fall funktionieren. Verbindet sich ein Client-PC mit blockiertem Port 135 zum Server, kann Microsofts DCOM Subsystem ins Stocken kommen.
    (Workaround 1, Hotfix 7)
     
  • Der PhoneManager und die SwyxIt! Clients kontaktieren während eines Gespräches den SwyxServer, damit das Microsoft DCOM Subsystem nicht fälschlicherweise die Verbindung trennt und das Gespräch korrekt beendet werden kann.
    (Workaround 2, Hotfix 7)

     
  • Enthält eine neue Firmware 2.1.11 für die SwyxPhones L400, L420e, L420s und L440.
    (Hotfix 6)
     
  • Bitte beachten Sie, dass es einen Hotfix für das IP600 DECT System gibt, welcher Stabilitätsprobleme löst:
  • SwyxGate erzeugt Speicherschutzverletzung während des Verbingsauf-/abbau Stresstests.
    (Swyx00008634, Hotfix 6)
     
  • Während eines Verbindungsabbaues wird eine 'CallProceeding' Nachricht zum einem H.323 Endpunkt gesandt.
    (Swyx00008656, Hotfix 6)
     
  • Das Laden eines Skriptes schlägt manchmal fehl, da die digitale Signatur nicht verifiziert werden konnte.
    (Swyx00008657, Hotfix 6)
     
  • PhoneManager erzeugt eine Zugriffsverletzung in einer ungewöhnlichen Fehlersituation.
    (Swyx00008680, Hotfix 6)
     
  • PhoneManager erzeugt eine Zugriffsverletzung während des Wählens auf einer Leitung, welche durch einen CTI Client abgehoben wurde.
    (Swyx00008685, Hotfix 6)

     
  • Kein Anruflisteneintrag bei Gruppenruf, wenn alle Gruppenmitglieder besetzt sind oder den Anruf abweisen.
    (Swyx00006829, Hotfix 5)
     
  • Die Wahlwiederholungsliste enthält einen Eintrag mit Namen "Zentrale", wenn nur die Amtholungsziffer gewählt wurde.
    (Swyx00007863, Hotfix 5)
     
  • SwyxServer wird durch Watchdog neu gestartet nachdem ein "hängender" Ruf durch die Administration abgebrochen wurde.
    (Swyx00008538, Hotfix 5)
     
  • SendEmailEx Methode im Skript funktioniert nicht, wenn eine Datei angehängt werden soll.
    (Swyx00008565, Hotfix 5)
     
  • SwyxFax Server Service startet nicht, wenn auf dem der SwyxFax Benutzer mehr als 127 Durchwahlnummern konfiguriert sind.
    (Swyx00008587, Hotfix 5)
     
  • SwyxServer v4.33 akzeptiert keine v4.4x Server- oder Benutzerupgrade-Schlüssel.
    (Swyx00008623, Hotfix 5)

     
  • Die verzögerte Rufumleitung sollte nicht prüfen, ob der Benutzer angemeldet ist.
    (Swyx00008347, Hotfix 4)
     
  • SwyxGate erzeugt gelegentlich Speicherschutzverletzungen auf Multiprozessor-Systemen.
    (Swyx00008437, Hotfix 4)
     
  • Der Anruflisteneintrag zeigt "Ruf angenommen" obwohl der Ruf zur Voicemail umgeleitet wurde.
    (Swyx00008384, Hotfix 4)
     
  • Fehlerhafte Rufsignalisierung wenn der Ruf zu einer besetzen Zielnummer schnell abgebaut wird.
    (Swyx00008419, Hotfix 4)
     
  • Die Steuerung eines IVR-Systems via DTMF ist nicht möglich solange der Ruf nicht vollständig aufgebaut ist.
    (Swyx00008439, Hotfix 4)
     
  • SwyxGate erzeugt Speicherschutzverletzungen während des Lasttestes im Falle eines Verbindungsabbaues.
    (Swyx00008446, Hotfix 4)
     
  • FollowMe Aktion mit "Voicemail mit Hilfe der #-Taste starten" aktiviert: Ruf wird abgebrochen nachdem "#" gedrückt wurde während der Zielruf klingelt.
    (Swyx00008451, Hotfix 4)
     
  • SwyxServer erzeugt Speicherschutzverletzung während eine Ansage abgespielt wird.
    (Swyx00008457, Hotfix 4)

     
  • Benutzerdefinierter Klingelton wird abgespielt, obwohl der Skript-Block bereits verlassen wurde
    (Swyx00008364, Hotfix 3)
     
  • Es ist nicht möglich SwyxIt!-Clients anzumelden, wenn SwyxServer mit einem lokalen (nicht Domänen-) Dienstkonto läuft. Dieser Fehler ist mit Hotfix 2 neu aufgetreten !
    (Swyx00008372, Hotfix 3)
     
  • Kein Mediastreaming nach einem Skript "Durchstellen" Block mit benutzerdefiniertem Klingelton.
    (Swyx00008387, Hotfix 3)
     
  • Verbindungsendeerkennung an analogen Leitungen in Großbritannien funktioniert nicht mit einer PIKA-Karte.
    (Swyx00008400, Hotfix 3)

     
  • Rufe werden möglicherweise nicht abgebaut, wenn der LinkMgr eine H.225 Progress-Nachricht auf Third-Party-Links versendet.
    (Swyx00008227 - Hotfix 2)
     
  • SwyxServer prüft, ob ein sich anmeldendes SwyxIt! auf TCP Port 135 (RPC endpoint mapper) erreicht werden kann und verweigert die Anmeldung, wenn nicht, denn ohne diesen Port wird DCOM auf keinen Fall funktionieren. Verbindet sich ein Client-PC mit blockiertem Port 135 zum Server, kann Microsofts DCOM Subsystem ins Stocken kommen.
    (Workaround - Hotfix 2)

     
  • SwyxGate Service läßt sich nicht stoppen.
    (Swyx00007722 - Hotfix 1)
     
  • Der Lautsprecher des L420e wird nicht immer korrekt angeschaltet.
    (Swyx00008078 - Hotfix 1)
     
  • Nach Drücken eines * oder # in einer laufenden Gateway-Verbindung werden keine DTMF Töne mehr erzeugt.
    (Swyx00008083 - Hotfix 1)
     
  • Keine "Early"-Töne, wenn ein SwyxLink Ruf durch ein Remote-Gateway geleitet wird.
    (Swyx00008071 - Hotfix 1)
     
  • Durch die Selektion eines benutzerdefinierten "Alert"-Sounds in einem "ConnectTo" block wird der konfigurierte Timeout ignoriert.
    (Swyx00008103 - Hotfix 1)
     
  • Umschalten in den Freisprechmodus des L420 beendet das Gespräch.
    (Swyx00008110 - Hotfix 1)
     
  • Nach einem automatischen Neustart des SwyxGate Service sind keine Gateway-Rufe möglich.
    (Swyx00008111 - Hotfix 1)
     
  • 'NoExtensionTimeout' wird nicht korrekt ausgeführt.
    (Swyx00008161 - Hotfix 1)
     

Weitere Informationen und eine Installationsanleitung finden Sie in der beiliegenden README.TXT Datei.


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.