INFO

SwyxWare v4.40 Hotfix 3 (kb2965)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare CD v4.40
  • SwyxWare v4.40

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

Swyx stellt den SwyxWare v4.40 Hotfix 3 zur Verfügung.

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zu einem Hotfix in dem folgenden Knowledgebase Artikel:


Information

Dieser Hotfix 3 enthält ebenfalls

und behebt die folgenden Probleme:

  • Skript-WaitForDisconnect wird nach einer Rufübergabe nicht ausgelöst.
    (Swyx00008860, Hotfix 3)
     
  • SwyxServer erzeugt eine Zugriffsverletzung wenn die SwyxPhone-Whitelist zu lang ist.
    (Swyx00008878, Hotfix 3)
     
  • Callrouting-Skripte werden nach einer Rufumleitung an ein ausgeschaltetes DECT-Endgerät nicht fortgesetzt.
    (Swyx00008943, Hotfix 3)
     
  • Der Abbruch eines Rufaufbaues zum SwyxGate führt zur Abmeldung das Gateways durch den SwyxServer.
    (Swyx00008971, Hotfix 3)
     
  • DECT-Endgeräte in einem Gruppenruf oder einer Mehrfachanmeldung (z.b. SwyxIt! + DECT-Telefon) klingeln endlos an einer ip1500.
    (Swyx00008974, Hotfix 3)
     
  • Skript-ConnectTo Timeout wird ignoriert wenn das angerufene Endgerät an einer ip600 nicht erreichbar ist.
    (Swyx00008984, Hotfix 3)
     
  • ConferenceMgr erzeugt eine Zugriffsverletzung beim Empfang der Anruf-Daten nach Verbindungsende.
    (Swyx00008990, Hotfix 3)
     
  • SwyxServer Service wird nicht durch den Watchdog neu gestartet, nachdem das Laden der Callrouting-Skripte blockiert wurde.
    (Swyx00008742, Hotfix 2)
     
  • SwyxServer wird durch den Watchdog neu gestartet, nachdem ein H.323 Gerät eine Verbindung ohne Rückfrage eingeleitet hat.
    (Swyx00008777, Hotfix 2)
     
  • Konfigurationsänderungen für H.323 (z.B. ip600) und SIP Endgeräte durch die SwyxWare Administration werden erst nach Ausloggen und Wiederanmelden des H.323 Endgerätes aktiv
    (Swyx00001321, Hotfix 2)
     
  • SwyxServer PBXConfig Scripting Objekt liefert einen falschen Userstatus zurück. Siehe: Abfrage von Konfigurations- und Benutzerdaten (inkl. Benutzerstatus) in einem Extended Call Routing Script (kb2910)
    (Swyx00008817, Hotfix 2)

  • Der SwyxGate LEC (Leitungs Echounterdrückung)-Kanalzähler wird im Falle eines externes Anrufes, welcher wieder nach Extern weitergeleitet wird, nicht heruntergezählt
    (Swyx00008881, Hotfix 2)
     
  • Der PhoneManager kontaktiert während eines Gespräches den SwyxServer, damit das Microsoft DCOM Subsystem nicht fälschlicherweise die Verbindung trennt und das Gespräch korrekt beendet werden kann.
    (Workaround, Hotfix 2)
     
  • Enthält eine neue Firmware 2.1.11 für die SwyxPhones L400, L420e, L420s und L440.
    (Hotfix 1)
     
  • Bitte beachten Sie, dass es einen Hotfix für das IP600 DECT System gibt, welcher Stabilitätsprobleme löst:
  • SwyxServer wird vom Watchdog neu gestartet, nachdem ein Ruf über die SwyxWare-Administration abgebrochen wurde.
    (Swyx00008538, Hotfix 1)
     
  • SwyxFax server Dienst startet nicht, wenn der SwyxFax Benutzer mehr als 127 Durchwahlnummern hat.
    (Swyx00008587, Hotfix 1)
     
  • SwyxGate erzeugt eine Zugriffsverletzung während Stresstest.
    (Swyx00008634, Hotfix 1)
     
  • Unerwartete 'CallProceeding' Nachricht zum H.323 Endpunkt während Verbindungsabbaus.
    (Swyx00008656, Hotfix 1)
     
  • Das Laden von Callrouting Scripten schlägt manchmal fehl mit der Fehlermeldung "Ungültige Signatur".
    (Swyx00008657, Hotfix 1)
     
  • Eingehende Rufe werden möglicherweise nicht zugestellt, wenn eine durchwahlfähige Leitung in der SwyxWare mit MSNs konfiguriert ist.
    (Swyx00008640, Hotfix 1)
     
  • SwyxServer erzeugt Zugriffsverletzung wenn H.323 Verbindung unterbrochen wird.
    (Swyx00008671, Hotfix 1)
     
  • Eingehender SIP Ruf mit nicht passenden Codecs kann zu einer Zugriffsverletzung im SwyxServer führen.
    (Swyx00008672, Hotfix 1)
     
  • PhoneManager erzeugt eine Zugriffsverletzung in einer ungewöhnlichen Fehlersituation.
    (Swyx00008680, Hotfix 1)
     
  • PhoneManager erzeugt eine Zugriffsverletzung während des Wählens auf einer Leitung, welche durch einen CTI Client abgehoben wurde.
    (Swyx00008685, Hotfix 1)
     
  • Verbesserte Robustheit des CDR Schreibens in eine Datenbank.
    (Hotfix 1)
     

Weitere Informationen und eine Installationsanleitung finden Sie in der beiliegenden README.TXT Datei.


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.