WHITEPAPER

Fax Routing (kb2800)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxIt! Fax v1.30

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die verschiedenen Methoden, ein eingehendes Fax einem Empfänger zuzuodnen.


Information

Das Zuordnen von eingehenden Faxen kann mittels verschiedener Verfahren erfolgen, die hier erläutert werden sollen. Am besten funktioniert ganz eindeutig das Durchwahlverfahren (DDI), das jedem Fax-Empfänger eine eigene Faxnummer zuteilt, über die er erreichbar ist. SwyxFax bietet derzeit ausschließlich dieses Routing Verfahren.

 

1. Direct Dial In (DDI)/Durchwahl fähigkeit/MSN routing

Am einfachsten und besonders sicher funktioniert das Inbound-Routing von Faxen, wenn jeder Empfänger über eine eigene (ISDN-)Rufnummer verfügt, entweder eine Durchwahlnummer (DDI) oder eine MSN am Mehrgeräteanschluss. Anhand derer kann der Server erkennen, in welche Eingangsbox die Sendung gelegt werden muss.

Dieses Verfahren hat sich gerade bei der Verwendung von ISDN zum Standard entwickelt. Da der Anwender schon mit jedem Standard-ISDN-Anschluss bis zu zehn Rufnummern (MSN) kostenlos erhalten kann, ist die Vergabe entsprechender Nummern für einzelne Abteilungen oder Anwender kein Problem.

 

2. Dual Tone Frequency Modulation (DTMF)

Die zweite Möglichkeit heißt Dual Tone Frequency Modulation (DTMF). Sie nutzt statt einer direkten Durchwahl zusätzliche Wählimpulse, die nach der eigentlichen Rufnummer übertragen werden. DTMF ist auch das übliche Verfahren in analogen Telefonanlagen. Nach der generellen Firmennummer folgt ein Nummernzusatz, der über die Weitervermittlung des Gesprächs an einen bestimmten Anschluss entscheidet. Bezogen auf Faxe bedeutet das, dass der Sender die Nummer des Faxservers plus eine Ziffernfolge zur Identifikation des Empfängers wählt. Mit DTMF zur direkten Verteilung von Faxen gibt es daher oft Probleme.

 

3. Direct Inbound Dialing (DID)

Beim Direct Inbound Dialing (DID) handelt es sich um eine Abwandlung des DTMF-Verfahrens. Während letzteres die zusätzlichen Wählimpulse von der Leitung direkt an die Vermittlungsstelle überträgt, bestimmt bei DID der Faxserver, wann die zusätzlichen Infos über die Leitung geschickt werden sollen. DID wurde in den USA entwickelt und auch nur dort üblich. Aufgrund der in Deutschland abweichenden Signalisierungsprotokolle ist DID hier keine zuverlässige Lösung. Oft wird aber DID mit DDI gleichgesetzt.

 

4. Call Subscriber Identification (CSID)

Neben DID und DTMF kann der Server eingehende Nachrichten auch anhand der Fax-Kennung der sendenden Station verteilen. Jedes Faxgerät sendet eine Station-ID (CSID) vor dem eigentlichen Fax. Anhand dieser ID lässt sich beispielsweise festlegen, dass alle Faxe von »Meier Metallverarbeitung« direkt an den Geschäftsführer weiterzuleiten sind. Der Administrator kann eingehende Faxe je nach ID auch sofort löschen lassen, zum Beispiel bei unerwünschter Werbung. Bezeichnet wird dieses Verfahren als Call Subscriber Identification (CSID).

5. OCR-Routing

Hierbei versucht eine OCR-Software (Optical Character Recognition) aus dem Faxinhalt den adressierten Teilnehmer zu entnehmen (zu erraten). Dies ist ein sehr aufwendiges und zugleich sehr fehlerträchtiges Verfahren.

 

6. Line routing

Hierbei erfolgt die Zuordnung der eingehenden Faxe anhand der PSTN-Leitung. Bei ISDN ist das Line routing uninteressant, da bei einem ISDN Anschluß immer die Called Party Number entweder als DDI oder als MSN zur Verfügung steht. Dann kann DDI/MSN routing genutzt werden. bei analogen Anschlüsen gibt es meist keine Durchwahlinformation, dann kann die Zuordung mittels der Leitung erfolgen. Faxe auf Leitung 1 zur Geschäftsführung, Faxe auf Leitung 2 zum Vertrieb, etc. Ziemlich unhandliches und ungebräuchliches Verfahren.

 

7. Manual routing

Hiebei landen alle Faxe bei einem Fax-Adminitrator, der sie anhand des Inhaltes an den richtigen Empfänger weiterleitet.


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.