HOWTO

Zurücksetzen der CallIDs und des CDR Datei Index für CDRs (kb2322)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare v4.10

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

SwyxWare v4.10 vergibt für jeden Call Detail Record eine CallID. Diese ID wird für jeden CDR inkrementiert. Der jeweils zuletzt benutzte Wert wird in der Datenbank gespeichert, sodaß auch nach einem SwyxServer Neustart die CallIDs fortgesetzt werden. Gleiches gilt für den fortlaufenden Index der CDR Dateien, der bei Erreichen der Maximalgröße einer CDR Datei inkrementiert und eine neue Datei mit diesem Index im Namen angelegt wird.

Dieser Artikel beschreibt, wie man beide Indices wieder zurückstellt.


Information

Um die CDR CallIDs und die CDR Dateinumerierung wieder bei 1 beginnen zu lassen, müssen die in der Datenbank gespeicherten Werte zurückgesetzt werden. Dazu befindet sich im SwyxWare Programmverzeichnis  \Programme\SwyxWare\ ein VBScript ResetCDRIDs.vbs. Dieses startet man mit einem Doppelklick. Eine Warnung erscheint, die den Vorgang erläutert und die mit Klick auf die Ja Schaltfläche bestätigt werden muss, um die Werte zurückzusetzen.

Das Script benötigt den Windows Script Host 5.6


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.