FAQ

Welche Ports verwendet SwyxWare (<= v6.01) (kb2308)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxPhone L440
  • SwyxPhone L400
  • SwyxPhone L420
  • SwyxFax bis v6.01, SwyxWare bis v6.01

[ Frage | Antwort | Weitere Informationen ]


Frage

Welche Ports verwendet SwyxWare, bzw. wie muss ich meine Firewall konfigurieren?


Antwort

Informationen zu den verwendeten Ports anderer SwyxWare Versionen finden Sie hier:

Grundsätzlich besteht SwyxWare aus folgenden Produkten:

  • Clients:
    • SwyxIt!
    • SwyxPhone L400
    • SwyxPhone L420, L420e, L420s
    • SwyxPhone L440
    • SwyxPhone L100
  • Server:
    • SwyxServer
    • SwyxGate
    • LinkManager
    • ConferenceManager
    • PhoneManager
    • ITSPManager

 

Verbindungen unterteilen sich in Callcontrol (für den Verbindungsauf- /Verbindungsabbau) und die Datenphase (Versand der Datenpakete mit Audio- oder Faxinhalt).

Audiodaten werden immer per UDP Protokoll übertragen. Faxdaten können per UDP oder TCP übertragen werden, die Voreinstellung ist jedoch UDP bis zur SwyxWare Version v4.10. Sowohl Quell- als auch Zielport kommen aus den in der Tabelle aufgeführten Bereichen.

 

Produkt Portrange
SwyxIt! 50000-50099
SwyxPhone L400 5010/11
SwyxPhone L420 5006/7
SwyxPhone L420e,s 5010/11
SwyxPhone L440 5010/11
SwyxPhone L100 4103-4119
SwyxServer 51000-51499
SwyxGate 51500-51999
LinkManager 55000-56000
ConferenceManager 56000-57000
PhoneManager keine Datenports
ITSPManager keine Datenports
SwyxFax Server 2000-8000,61000

Für den Verbindungsauf-/abbau werden folgende Callcontrol Protokolle verwendet:

  • H.323 -> TCP + UDP
  • SIP -> TCP + UDP
  • Microsoft DCOM -> verschieden
  • CorNet -> TCP
  • ITSP -> TCP

H.323 setzt sich wiederum aus den Unterprotokollen RAS (UDP), H.225 und H.245 (beide TCP) zusammen.
RAS wird zur Registrierung etc. verwendet und H.225/H.245 zum konkreten Callaufbau und Aushandlung der Audiokanäle.
Einige der eingesetzten Protokolle nutzen WellKnownPorts für die initialen Verbindungsaufbauten. Hierzu folgende, allgemeingültige Tabelle:

 

Protokoll Typ Zielport Quellport
H.323 - RAS UDP 1718 (multicast) + 1719 (unicast) unbestimmt
H.323 – H.225 TCP 1720 1 unbestimmt
H.323 – H.245 TCP unbestimmt (wird dyn. per H.225 ausgehandelt) unbestimmt
SIP UDP oder TCP 5060 2 unbestimmt
Microsoft DCOM 3 UDP oder TCP unbestimmt unbestimmt
CorNet TCP 4060
4061
unbestimmt
ITSP TCP 4102 unbestimmt
1 Da auf einer Maschine nur ein Produkt auf einem bestimmten Port Verbindungen annehmen kann, werden bei gleichzeitiger Installation von SwyxServer und LinkManager bzw. Gateway für den LinkManager Port 65000 und 65001 und das Gateway Port 2000 verwendet!
2 Aehnlich zu obigem Punkt oeffnet der LinkManager Port 65002 fuer SIP, da Port 5060 schon vom SwyxServer genutzt wird.
3 Mehr Informationen hier:
 
http://msdn.microsoft.com/library/en-us/dndcom/html/msdn_dcomfirewall.asp
http://support.microsoft.com/support/kb/articles/Q248/8/09.ASP
http://support.microsoft.com/support/kb/articles/Q300/0/83.ASP

 

Im folgenden eine Tabelle, die aufzeigt welches Produkt welche Callcontrol-Protokolle und Datenports nutzt:

 

Protokoll Port Kommentar Konfigurierbar via
SwyxServer:
UDP 1718 H.323/RAS multicast (WellKnown) -
UDP 1719 H.323/RAS unicast (WellKnown) -
UDP 51000-51499 RTP Audio-/Faxdaten Registry (RTPFirstPort, RTPLastPort)
TCP 1720 H.323/H.225 CallSignalling (WellKnown) Registry (H323CallSignalingPort)
UDP + TCP 5060 SIP CallSignalling (WellKnown) Registry (SIPListenerPort)
SwyxGate:
UDP 2001 H.323/RAS unicast SwyxWare Administration
UDP 51500-51999 RTP Audio-/Faxdaten SwyxWare Administration
TCP 2000 H.323/H.225 CallSignaling SwyxWare Administration
LinkManager:
UDP + TCP 55000-56000 RTP Audio-/Faxdaten Registry (LowerBoundMediaPortUdp/Tcp, UpperBoundMediaPortUdp/Tcp)
TCP 65000 H.323 CallSignalling (local endpoint) Registry (TcpPortOfLocalH323Endpoint)
TCP 65001 H.323 CallSignalling (remote endpoint) Registry (TcpPortOfRemoteH323Endpoint)
UDP + TCP 65002 SIP Port (remote endpoint) Registry (TcpPortOfRemoteSipEndpoint)
ConferenceManager:
UDP 56000-57000 RTP Audiodaten Registry (LowerBoundMediaPortUdp, UpperBoundMediaPortUdp)
ITSPManager:
TCP 4102 ITSP Port -
PhoneManager:
TCP 4061 CorNet TC -
SwyxIt!:
UDP 50000-50099 RTP Audiodaten Registry (PortrangeBegin, PortrangeEnd)
SwyxPhone L100:
UDP 4103-4119 RTP Audiodaten -
SwyxPhone L400/L420/L440:
UDP 5010/11 5006/7 RTP Audiodaten -
TCP 1720 H.323/H.225 CallSignaling (WellKnown) -
SwyxFax Server:
TCP 61000 H323 Registrierung an SwyxServer -
UDP+TCP 2000-8000 H323 Verbindungen für Fax Session -

Grundsätzlich werden die Audio- und Faxdatenströme immer direkt zwischen den Verbindungspartnern übertragen, sofern beide innerhalb des gleichen Standorts sind. Das Callcontrol wird jedoch stets über den SwyxServer abgehandelt. Je nach Clienttyp wird noch der Phonemanager bzw. ITSPmanager verwendet, d.h. L420 Telefone wenden sich zunächst immer an den Phonemanager, der wiederum den SwyxServer kontaktiert und L100 Telefone wenden sich immer an den ITSPmanager, der seinerseits den SwyxServer kontaktiert.
Bei der Konfiguration mit mehreren Standorten wird immer mindestens ein LinkManager installiert. Dieser LinkManager stellt das Bindeglied zwischen 2 SwyxServern dar. Er leitet zum einen den Verbindungsauf-/abbau weiter und nutzt dafür H.323 und zum anderen transferiert er die Audio- und Faxdaten (bei Bedarf wird noch transcoded).
D.h. wenn SwyxIt! A aus Standort Aachen mit SwyxIt! B aus Standort Bochum telefonieren will, dann wird:

  1. SwyxIt! A per DCOM dem SwyxServer in Aachen dies mitteilen
  2. Der SwyxServer aus Aachen wird per LinkManager und H.323 den SwyxServer aus Bochum kontaktieren.
  3. Der SwyxServer aus Bochum dem SwyxIt! B den Anruf per DCOM zustellen.
  4. Wird der Anruf angenommen, dann werden im Anschluss die Audiodaten von SwyxIt! A an den LinkManager geschickt, der sie wiederum an SwyxIt! B weiterleitet. Zum Weiterleiten der Audiodaten wird der SwyxServer also nicht verwendet, sondern nur der LinkManager!.

Bitte beachten Sie auch die folgenden Artikel:


Weitere Informationen



Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.