INFO

Anwendungsprotokoll Ereignis: "Fehler beim Zugreifen auf die SwyxServer Datenbank..." (kb2283)

Die Information in diesem Artikel betrifft die folgenden Produkte:

  • SwyxWare alle Versionen

[ Zusammenfassung | Information ]


Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält zusätzliche Informationen zum Anwendungsprotokolleintrag:
Typ: Fehler
Quelle: IpPbxSrv (SwyxServer)
ID: 513 (0x0201)
Text: Fehler beim Zugreifen auf die SwyxServer Datenbank.
ServerName: %1
Datenbankname: %2
Datenbankbenutzer: %3
Fehlermeldung: %4
Überprüfen Sie die Benutzerkonfiguration im SwyxServer."
Platzhalter:
%1 'localhost', da sich die Datenbank auf demselben Rechner befindet, wie SwyxWare.
%2 'ippbx'
%3 Normalerweise '<w2k user>', d.h. Zugriff auf die Datenbank mittels Windows-Authentisierung. Der SwyxServer Service Account wird benutzt.
%4 Fehlermeldung. Gibt nähere Informationen zum Fehler.

Information

SwyxServer speichert die Benutzerdaten in einer Microsoft SQLServer Datenbank. Die oben erwähnte Fehlermeldung wird dann ins Anwendungsprotokoll geschrieben, wenn SwyxServer nicht auf diese Datenbank zugreifen kann. Dieser Fehler kann auftreten, wenn die Installation nicht erfolgreich bis zum Ende durchgelaufen ist. Installieren Sie SwyxWare erneut oder bitten Sie den Swyx-Support um Unterstützung.

Eine weitere Ursache dieser Fehlermeldung kann das manuelle Verschieben der Datenbank auf einen anderen Rechner sein, z.B. um eine vorhandene SwyxWare Installation auf neuer Hardware einzusetzen. Der SQLServer speichert die Zugriffsrechte der Datenbank im Backup und stellt diese beim Einspielen des Backups wieder her. Spielt man die Datenbank auf einem anderen System wieder ein, passen diese Zugriffsrechte nicht zu den Login-Informationen des SQLServers. Um die Login-Informationen der Datenbank wiederherzustellen, geht man folgendermassen vor:

  1. Löschen der Zugriffsinformationen der Datenbank (auf einem Commandprompt ausführen) osql -E -d ippbx -Q "sp_revokedbaccess 'SwyxWare- Administratoren'"
  2. Löschen des SQLServer Logins (ebenfalls auf einem Commandprompt ausführen) osql -E -Q "sp_revokelogin '(computername)\SwyxWare-Administratoren'"(computername) bitte durch den Rechnername ersetzen.
  3. Zurückstellen des SwyxServer-Serviceaccounts auf das lokale Systemkonto. Dazu öffnen Sie die Eigenschaften des SwyxServers im Windows 2000 Dienste MMC-Snapin (Systemsteuerung - Verwaltung - Dienste), wechseln auf die Karteikarte "Anmelden" und wählen die Option "Lokales Systemkonto".
  4. Starten des SwyxWare Konfigurations-Assistenten ConfigWiz.exe. Dieser befindet sich im SwyxWare Programmverzeichnis (Standard: \Programme\SwyxWare). Der Konfigurationsassistent fragt nach dem SwyxWare Dienstkonto. Geben Sie hier die gleichen Informationen wie bei der Installation an. Der Konfigurationsassistent stellt dann das Dienstkonto, das SQLServer-Konto und die Datenbankzugriffsinformationen erneut ein. Alle weiteren Dialoge des Assistenten können sie mit "Weiter" bestätigen, da die aktuell konfigurierten Werte automatisch eingetragen wurden.

Sollten die hier beschriebenen Ursachen nicht zutreffen, bzw. die vorgeschlagenen Maßnahmen nicht erfolgreich sein, wenden Sie sich bitte an den Swyx Support.


Kommentar

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Kommentieren Sie diesen Artikel



Sollten sich Fragen aus Ihrem Kommentar ergeben, wie können wir Sie erreichen?

E-Mail Adresse (optional)


Hinweis

Dieses Kommentar-Feld steht Ihnen nicht für Support-Anfragen zur Verfügung. Diese richten Sie bitte ausschliesslich an Ihren Swyx Händler bzw. Distributor.