Anwenderbericht: PrintCarrier

Kommunikation völlig ohne Druck

Es muss nicht immer eine alte Telefonanlage sein, die durch Swyx Technologie ersetzt wird: Der Druck-Spezialist PrintCarrier.com verwendete ursprünglich eine Open Source-Lösung auf Asterisk-Basis. Zufrieden war man damit aber nicht.

Die seit 2004 im fränkischen Winterhausen ansässige Firma "PrintCarrier.com – the printing people" hat sich zum Ziel gesetzt, Top-Druckqualität innerhalb einer Rekord-Lieferzeit zum besten Preis anzubieten. Das macht der Online-Spezialist mit großem Erfolg, denn das rund 50 Mitarbeiter zählende Unternehmen ist mittlerweile in nahezu allen großen, europäischen Ländern präsent und erfüllt Druck-Wünsche von Flyern über Plakate bis hin zum Hochglanzmagazin.

Die Open-Source-Lösung erwies sich als störanfällig

Auch wenn die Aufträge in der Regel online eintreffen, ist die Kommunikation mit den Kunden ein ganz wichtiger Punkt. Auf diese Weise werden Anfragen bearbeitet, Neukunden informiert oder kleine Problemfälle unkompliziert geklärt. Hierfür betreibt PrintCarrier.com in den meisten Niederlassungen ein kleines Call-Center. Das A und O bei der täglichen Arbeit ist für PrintCarrier.com deshalb eine funktionierende Kommunikationslösung.

Ansässig in einem modernen Gebäude und ausgestattet mit einem Gigabit LAN setzten die "Printing People" ursprünglich auf eine Asterisk-basierte Open Source-Lösung. "Eigentlich absolut zeitgemäße Technik, könnte man meinen", berichtet der IT-Leiter Steffen Sanchez: "Allerdings erwies sich die Lösung immer wieder als störanfällig und zudem als äußerst kompliziert zu administrieren." Während die IT-Abteilung dadurch viel Arbeit hatte, mussten die Call-Center-Mitarbeiter warten, bis die Telefonanlage wieder störungsfrei arbeitete.

Die einfache Administration von SwyxWare spart Geld – alle Änderungen können nun intern erledigt werden

Im Frühjahr 2012 beschloss man bei PrintCarrier.com deshalb den Umstieg auf SwyxWare. Zuvor hatte das Unternehmen verschiedene Angebote eingeholt und miteinander verglichen. "Swyx bot dabei für unsere Anforderungen das beste Preis-/Leistungsverhältnis", betont Sanchez. Ausführlich hatte man sich bei PrintCarrier.com im Vorfeld davon überzeugt, dass SwyxWare im Vergleich zur Asterisk-Lösung einfach zu konfigurieren ist. Auch konnte SwyxWare mit seiner einfachen Administration punkten, die bequem selbst vorgenommen werden kann. Das spart auch im laufenden Betrieb Geld, da nahezu alle Änderungen intern erledigt werden können.

Nachdem die Entscheidung für Swyx gefallen war, erfolgte umgehend die problemlose Anbindung des Hauptsitzes für knapp 30 User. Ebenfalls bereits mit SwyxWare ausgestattet ist die Niederlassung in Großbritannien. Weitere Niederlassungen (u.a. in Frankreich, Italien und der Schweiz) sollen zeitnah folgen. Die praktischen Swyx Endgeräte für den Schreibtisch (L615 und L660), sowie das schnurlose DECT-Modell D210 ergänzen das Kommunikationssystem dabei sinnvoll.

"Mit SwyxWare klappt die Kommunikation absolut reibungslos"

Beauftragt mit der Integration der Kommunikationslösung wurde der Würzburger Swyx Silver-Partner EMS-Computersysteme GmbH. Die 1991 gegründete EMS ist ein Spezialist für maßgeschneiderte ERP-, UC- und Systemtechnik-Lösungen. "Die Zusammenarbeit mit EMS funktionierte auf Anhieb völlig problemlos" betont Sanchez. Die Inbetriebnahme der neuen Technik einschließlich Einweisung und Schulung der Mitarbeiter durch EMS erfolgte in rekordverdächtigen eineinhalb Tagen. "Seitdem klappt es mit der Kommunikation bei uns im Haus absolut reibungslos", hebt der IT-Verantwortliche hervor. Den Arbeitsalltag erleichtern dabei insbesondere komfortable Funktionen wie die Rufumleitung, die Konferenzschaltung und die Einbindung mobiler Mitarbeiter via Smartphone.

Was PrintCarrier.com den eigenen Kunden zusichert – hochwertige Produkte, Professionalität und das strikte Einhalten zugesagter Termine – gilt auch für die Swyx Technologie und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Swyx Partner EMS-Computersysteme.

Über PrintCarrier.com:
Firmensitz: Winterhausen (bei Würzburg)
Niederlassungen u.a. in Frankreich, Italien, Spanien, Schweden
Gegründet: 2004
Mitarbeiter: 50
www.printcarrier.com

Printcarrier-image