Anwenderbericht: aluplast Gruppe

Aluplast

Die aluplast Gruppe zählt zu den expansivsten internationalen Herstellern von Fenstersystemen und ist heute als Marke aluplast® die Nr. 3 im europäischen Branchenvergleich. Über 1.400 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und verkaufen europaweit Systeme für Fenster, Türen und Rollläden. aluplast produziert weltweit im Jahr 2007 an 10 Standorten, davon 3 in Deutschland, und ist europaweit mit 10 weiteren Verkaufsbüros und Lagern präsent.

Aluplast

Bereits mit dem Bau des neuen Verwaltungsgebäudes der Hauptverwaltung in Karlsruhe wurden die Voraussetzungen für eine VoIP-basierte Telefonanlage geschaffen. Das gesamte Gebäude wurde entsprechend verkabelt. Auf eine konventionelle Telefonverkabelung wurde komplett verzichtet. Dennoch wurde zu Beginn die herkömmliche TK-Anlage weiterhin verwendet. Erst im Laufe des Jahres 2006 begannen konkrete Planungen, auf ein VoIP-basiertes System umzusteigen. Zunächst wurde die VoIPLösung „Asterisk“ über einen längeren Zeitraum getestet. Das System kam jedoch letztendlich auf Grund der umständlichen Handhabung und Verwaltung nicht in Frage.

Die Kaufentscheidung für SwyxWare wurde nach kurzer und intensiver Testphase beschlossen, da die einfache Bedienung der SwyxIt! Soft-Clients und das umfassende Hardwareangebot überzeugten.

Partner für die Realisierung war die 3iMedia GmbH, zu dem Zeitpunkt Swyx Silver Partner, nicht zuletzt auf Grund der räumlichen Nähe zur aluplast GmbH und der nachgewiesenen Projekterfahrung. Um für die Anwender ergonomische Telefoniebedingungen zu ermöglichen und um keine zusätzlichen Anschlüsse für Telefonapparate zu generieren, sollten die insgesamt 150 Anwender ausschließlich über den SwyxIt! Soft-Client in Verbindung mit einem Head- oder Handset am PC telefonieren. Den Anwendern wurde hierbei freigestellt, mit welchem USB-Endgerät sie telefonieren möchten. Lediglich 20 herkömmliche Apparate wurden beschafft und eingesetzt.

Die einfache Administration durch die firmeneigene IT-Abteilung ist ein wichtiger Vorteil der neuen Telefonanlage. Die Flexibilität durch standardisierte Netzwerkverkabelung und die einfache Einbindung neuer Benutzer sind weitere große Pluspunkte für ein schnell wachsendes Unternehmen wie die aluplast GmbH.

Fazit:

Serverseitig hat die aluplast IT- Abteilung mit der komfortablen Verwaltungsoberfläche stets den gewünschten Überblick über das Telefonsystem. Von der Benutzerverwaltung bis hin zur Endgeräteanbindung kann alles mit wenigen Mausklicks verändert und angepasst werden. Die einfache, intuitive und komfortable Bedienung erleichtert den Mitarbeitern den Arbeitsablauf enorm – allein durch die Outlook-Integration erhöht sich die Effizienz alltäglicher Arbeitsschritte beträchtlich. Kein Anwender möchte mehr auf die Funktionen des SwyxIt! Soft-Clients verzichten. Mit 3iMedia hat die aluplast-Gruppe einen IT-Partner gefunden, der das Projekt zeitnah und kompetent durchführen konnte.